Werfen Sie einen Blick in unsere Referenzen

Wir unterstützen unsere Kunden auf ihrem Transformationspfad hin zu mehr Nachhaltigkeit. Unsere Lösungsansätze erstrecken sich über eine Vielzahl von Methoden und basieren auf unterschiedlichem Branchen-Knowhow, u. a. in der Lebensmittelbranche, Automobil(zulieferer)branche und der kunststoffverarbeitenden Industrie sowie in der Finanzwirtschaft. Werfen Sie einen Blick auf unsere Referenzen und machen Sie sich ein Bild von unserer Arbeit.

Wir sind stolz auf unsere Kunden.

Greenpeace
WWF
Edekabank
TE Connectivity
Union Investment
Prognos
KfW
frankfurt-school-of-finance-and-management
schueco
Jokey

Referenzprojekte

Konferenz

Munich Transition For Tomorrow_Summit

Das Herzstück von „For Our Planet“ – einer ganzheitlichen publizistischen Initiative des BurdaVerlags und seiner Medien zur Unterstützung des Kampfes gegen den Klimawandel – bildet der Munich Transition For Tomorrow_Summit. Wir begleiteten den BurdaVerlag bei der Planung und fachlichen Organisation der Konferenz – von der Konzepterstellung über die Akquise und das inhaltliche Briefing von Referenten bis hin zur Redaktion während der Veranstaltung.

Bildquelle: forourplanet.com

Studie

Entwaldungsfreie Wertschöpfungsketten

Der Anbau von Risikorohstoffen wie Soja ist mit einer Bedrohung von wertvollen Ökosystemen verbunden. Für den WWF Deutschland untersuchten wir zunächst innerhalb einer Studie die zentralen Herausforderungen bei der Etablierung von entwaldungs- und umwandlungsfreien Wertschöpfungsketten und analysierten Lösungsansätze zur Überwindung bestehender Barrieren. Darüber hinaus begleiten wir derzeit im Rahmen des gleichen Projekts fünf deutsche Konzerne bei der Etablierung entwaldungs- und umwandlungsfreier Soja-Lieferketten.

Strategie

Nachhaltigkeitsstrategie bei einem Automobilzulieferer

Nachhaltigkeit wird für immer mehr OEMs neben Qualität und Preis zu einem zentralen Entscheidungskriterium. Vor diesem Hintergrund begleiteten wir einen Automobilzulieferer entlang des gesamten Strategieentwicklungsprozesses – von der Erarbeitung einer Nachhaltigkeits-Vision und -Mission, über die Ausarbeitung eines ganzheitliches Zielsystem unter Einbindung einer Vielzahl von Abteilungen bis hin zur Definition von konkreten Maßnahmen und der Identifikation potenzieller nachhaltiger Geschäftsideen. Schwerpunkte lagen neben klassischen Klimafragestellungen auch auf sozialen Aspekten und Ansätzen zur Stärkung der Kreislaufwirtschaft.       

Strategie & Kommunikation

Strategische Ausrichtung der EDEKABANK

Wir begleiteten die EDEKABANK in einem breit angelegten Strategieprojekt – von der Entwicklung einer <2°C kompatiblen Investitionsstrategie und eines passenden Kennzahlensystems, über die Ausarbeitung von Paris-kompatiblen Emissionsreduktionspfaden für die eigenen Treibhausgasemissionen bis hin zur Ausarbeitung von verschiedenen Richtlinien und Konzepten u.a. zur Mobilität, internen CO2-Bepreisung und Mitarbeiter-Incentivierung. Weitere Details zur strategischen Neuausrichtung der Bank lassen sich im ebenfalls von der Nextra konzipierten Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2020 nachlesen.

Publikationen

Grundlagen und Konzepte für die Praxis

Renommierte Fach- und Führungskräfte aus der Finanzwirtschaft erläutern ihre in der Praxis erprobten Ansätze zur Stärkung der Nachhaltigkeit in verschiedenen Unternehmensbereichen.
In den neun Beiträgen werden aktuelle Trends und Entwicklungen reflektiert und konkrete Maßnahmen zu betriebsökologischen Themen, genauso wie zu Fragestellungen der nachhaltigen Eigen- und Fremdkapitalausrichtung oder der Unternehmensorganisation vorgestellt.

Analyse – Ergebnisse – Implikationen

Analyse der Nachhaltigkeitsperformance des größten Pensionsfonds Luxemburgs, dem Fonds de Compensation (FDC). Auf Basis von ESG Daten, bereitgestellt durch die Ratingagentur ISS ESG, erfolgt eine Analyse der Anlageentscheidungen des FDC hinsichtlich Nachhaltigkeit und insb. ihrer Klima- sowie Menschenrechtsperformance. Zudem enthält die Analyse eine Ausarbeitung zentraler Kritikpunkte zum Umgang des FDC mit finanziellen Klimarisiken.

Der Weg in eine nachhaltige Finanzwirtschaft

Renommierte Fach- und Führungskräfte aus der Wissenschaft, der Gesellschaft aber vor allem auch aus der Finanzwirtschaft geben vor dem Hintergrund der sich intensivierenden Debatte um nachhaltige Finanzmärkte einen Einblick in den Stand der Diskussion und zeigen Lösungen für bestehende Herausforderungen auf dem Weg in eine nachhaltige Finanzwirtschaft auf. Der Sammelband liefert Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen sowie in Strategien, Instrumente und operative Prozesse, die heute bereits in der Praxis Anwendung finden.

Konzeption – Analyse – Implikationen

Analyse der 100 größten Equity Fonds Luxemburgs auf Basis eines umfassenden Nachhaltigkeits-Kennzahlensystems der Rating Agentur ISS ESG. Die Fonds wurden sowohl auf Basis klassischer rückwärtsgewandter Kennzahlen als auch auf Basis verfügbarer zukunftsgerichteter Kennzahlen analysiert und gerankt.

Bewertung der Transformationspfade für verschiedene emissionsintensive Sektoren

In einem Gemeinschaftsprojekt mit der Prognos AG und dem NKI wurden die Transformationsanforderungen für verschiedene emissionsintensive Sektoren, in einem ambitionierten Transformationsszenario analysiert und sich hieraus ergebende Finanzierungsbedarfe in Deutschland bis ins Jahr 2050 quantifiziert. Hierbei wurden verschiedene Emissionsminderungstechnologien hinsichtlich ihrer Emissionseinsparpotenziale und der mit einer Implementierung verbundenen Kosten bewertet.